So nicht

Sonne am MeerDer 12-jährige Leo hatte sich schon lange auf den Ausflug ans Meer gefreut. Endlich war es soweit. Mal richtig weit rausschwimmen, dachte er sich. Das wird gut.

Doch aus dem anfänglichen Spaß wurde Ernst, als nämlich ein Wadenkrampf das Schwimmen für Leo unmöglich machte. Zum Glück bemerkte der am Strand liegende Vater, dass mit Leo etwas nicht stimmte und das Winken ein Ruf nach Hilfe bedeutete. Der Vater fackelte nicht lange und schwamm zu Leo, um ihm zu helfen. Doch Leo freute sich nicht und ließ sich nur mit Mühe in Richtung Land abschleppen. „Ich wollte, dass Du mich mit einem Motorboot rettest! Und nicht so, wie jetzt!“ Diese Worte meckerte Leo seinem Vater zu. Der konnte jetzt unmöglich diskutieren. Hätte er wirklich besser überlegen und schließlich ein Motorboot organisieren sollen?

Matthias Stelzner
Projektleitung
LebensRaum WestThüringen, 13.7.19