Falsch informiert und verwirrt

durchgefahren-1Es ist ein Freitag im Dezember. Die Bahnfahrt nach Erfurt muss besser geplant werden als sonst, denn wegen des Ausbaus der Strecke Erfurt – Eisenach auf 200 km/h gibt es einen Baufahrplan. 7.03 Uhr ab Schönau (Hörsel) steht im Plan – das passt. Und der Zug kommt pünktlich und mit Tempo … und … und … fährt am Bahnhof durch. Was war denn das?
Schnell auf die Bahn-App und schauen, wann der nächste Zug kommt. 7.18 Uhr nach Erfurt – na das geht ja noch. Warten, warten, warten – der Zug kommt nicht, denn die Bahn-App stimmt nicht. Verwirrung macht sich breit.

Es ist ein Sommertag in der Schule. Die Lehrerin spricht über die Entstehung der Erde und ist sich ganz sicher, dass alles durch Evolution entstanden ist. Eine Schöpfung durch einen Gott – „das glauben heute nur noch Fanatiker“, so die Lehrerin. Auf diese pauschale und diskriminierende Aussage muss die Lehrerin am nächsten Tag nochmal angesprochen werden. Doch sie antwortet: „Das habe ich nie gesagt.“

Wer informiert mich hier ständig falsch? Auf wen oder was kann ich mich denn wirklich verlassen?
Haben wir eine Chance, dieses falsche und verwirrende Reden und Handeln zu verändern?

Nun, wir haben eine Hilfe. Und wir haben die richtigen Informationen. Und wir können auf einen Weg der Wahrheit und der Zuverlässigkeit – „auf einen grünen Zweig“ – kommen. Die Gebrauchsanweisung für das Leben ist vorhanden.

Haben Sie schon mal in der Bibel gelesen?

„Dieses alte Buch“ – es muss alt sein, weil auch die Menschheit nicht nur 20 Jahre alt ist.
„Dieses verstaubte Buch“ – dafür sind Sie verantwortlich. Wenn Sie es regelmäßig zur Hand nehmen, verstaubt es nicht.
„Dieses unverständliche Buch“ – es gibt genügend Leute, die Ihnen unverständliche Texte erklären können.
„Die Anweisungen in der Bibel schränken unser Leben ein“ – das Schöne und Gute wird nicht eingeschränkt, das dem Leben Schadende schon.
„Sich immer anzustrengen, gut und richtig zu leben, ist einfach nichts mehr für die Leute von heute“ – stimmt, und es war zu keinen Zeiten etwas für die Leute. Deshalb muss man das ausgetauschte Leben kapieren und umsetzen. Das ist das wirklich Besondere an der Bibel.

durchgefahren-2Also, fangen Sie heute noch an zu lesen. Und stellen Sie Fragen.

Wir müssen etwas tun, um falsche Informationen zu entdecken und der allgemeinen Verwirrung entgegen zu treten!

Matthias Stelzner
LebensRaum WestThüringen, 4.1.17