Charakterstärke

SchneegloeckchenIch warte schon so lange auf dich.
Fast fürchte ich,
du kommst dieses Jahr nicht.
Doch plötzlich bist du da,         
mit großer Kraft und so unsagbar,
still und sanft im Geist.

Wie hast du das Unmögliche geschafft?
Wer hat dir den Weg durch Eis und Kälte gezeigt?
Der Weg so gefährlich für deine Gestalt?

Mein Herz überschlägt sich vor Freude fast.
Du bist mir im Frühling der schönste Gast.
Ich nehme dich wahr mit allen Sinnen:
Schneeglöckchen, du erfreust mich tief innen.

Dieses Gedicht entstand auf den Höhen des Thüringer Waldes.
Neustadt am Rennsteig am 14. März 2010
Birgit Stelzner
LebensRaum WestThüringen, 15.2.17