BrennNesseln

Wie kommt es, dass an manchen Ecken das Unkraut wuchert und die Brennnesseln meterhoch stehen?
Brennnesseln meterhochMeist liegt es daran, dass das Land an diesen Stellen nicht bearbeitet wurde und vor allem, dass dort nichts Nützliches und Blühendes angepflanzt wurde.  

Wie kommt es, dass Aggressionen, Beschimpfungen, Rücksichtslosigkeit und Egoismus an vielen Stellen unseren Alltag bestimmen? Meist liegt es daran, dass unser Inneres (Gedanken, unser Wille, unsere Bewertungen) nicht korrigiert wird. Eine Beschäftigung mit guten Einflüssen kommt zu kurz. Das Gute kann keine Wurzeln in unserem Leben schlagen.

Fangen Sie doch an, Bereiche in Ihrem Leben von Unkraut und Nesseln zu befreien und beginnen Sie danach mit dem Anpflanzen von nützlichen und blühenden Werten. Diese sind z.B. Geduld, Besonnenheit, Freundlichkeit, Ehrlichkeit, Worte, die aufbauen und trösten.

Wie das geht? Nun, das Gute kommt nicht von allein und es schlummert auch ganz bestimmt nicht in uns selbst.
Gutes muss von außen in uns hinein und muss dort auf fruchtbaren Boden fallen. In der Gebrauchsanweisung für das Leben der Menschen steht, dass eine Beziehung und ein Verbundensein mit Jesus Christus eine von außen nach innen verändernde Wirkung hat. Nach und nach kann durch diese Verbindung Gutes aufwachsen.

Und wo etwas Gutes wächst, kann das Schlechte nicht gedeihen.

bluehende Pflanzen

Matthias Stelzner
Projektleitung
LebensRaum WestThüringen, 14.6.17